Kategorien

HAUTPILZ, SCHUPPENFLECHTE UND NEURODERMITIS

Salbe gegen Hautpilz [MAZOR]

Allgemeine Beschreibungen: Eine Mischung ätherischer Öle in Palmöl, die gegen Pilze gedacht ist, die sich auf feuchten Hautstellen bilden (Zwischen den Zehen oder den Fingern, im Schritt, in den Achselhöhlen, in der Vagina, auf den Brustwarzen zur Stillzeit, auf dem Babyhintern u.ä.); sowie zur Behandlung von Schuppenflechte und Neurodermitis.

Eigenschaften:

  • tötet eine große Bandbreite an Pilzen ab

  • beschleunigt die Hauterneuerung

  • sanft zur Haut

Empfohlene Inhaltsstoffe: Ätherische Öle aus Lavendel, Eukalyptus, Kampfer, Ylang, Thymian, Dost, Basilikum, Myrte und Scheinbeeren

Anwendung:

Bei Hautpilz: Die Salbe in die betroffene Stelle einreiben. Im Falle von Pilzen in den Zehenzwischenräumen sind auch die ihnen benachbarten Zehen zu behandeln. Die Behandlung ist zweimal am Tag.

 

Zur Behandlung von :

Dreimal am Tag auf die betroffenen Stellen auftragen und einreiben und kombinieren mit dem Öl zur Behandlung von Schuppenflechte, das abends aufgetragen wird (ebenso sollte der Entgiftungstee während der Behandlungszeit getrunken werden)

Gebrauchsbegrenzung: Bei Babys sollte man das Auftragen auf eine kleine Menge einmal am Tag (eine Woche lang) beschränken. Im Falle einer rötlichen und brennenden Reizung des Afters des Babys, ist die schützende Hautsalbe zu verwenden.

Bemerkungen: Bei der Behandlung von Fußpilz ist auch die Behandlung der Schuhe empfohlen mithilfe des Flächen-Desinfektionssprays (Tägliches Einsprühen während des vollständigen Behandlungszeitraumes). Bei hartnäckigen Fällen ist das Einreiben mit dem Öl zur Behandlung von stellenweisen Pickeln erfolgreicher.

1 - 3 von 3 Artikel(n)

Aktive Filter