Kategorien

GESUNDHEIT UND PRÄVENTION BEI MÜDIGKEIT, SCHMERZEN UND MAGEN-DARM-PROBLEMEN

Hinter übermässigem Schwitzen, Müdigkeit, Schmerzen und Magen-Darm-Problemen können vielfältige Ursachen stecken – scheinbar grundlos überaktive Nerven oder ernsthafte Krankheiten.

Beim Schwitzen reagiert der Körper auf Säureüberschuss im Körper. Übermässiges Schwitzen und Schmerzen werden durch Energieblockaden verursacht, weswegen die überschüssige Säure vermehrt durch die Haut entweicht oder bei Schmerzen unter der Haut gesammelt wird. Energieblockaden sind die häufigsten Ursachen aller körperlichen Probleme.

 Alles, was mit Muskulatur und Bewegung zu tun hat, erzeugt Säure. Auch wenn wir Kohlehydrate/Zuckerarten essen, verbraucht das Verdauungssystem viel Energie, was wiederum Säure erzeugt. (Der grösste Säureerzeuger ist unser Herz.)

 Energie und Säure sind ein Bestandteil unseres Körperkreislaufes. Um die überschüssige Säure im Körper abzubauen, in der Regel durch die Haut, Nieren und Ausscheidung, kann man durch Atmung, Hautpflege und durch Ernährung diese stärken.

Die Haut

Die Haut ist unser grösstes Organ, welches auch eine wichtige Atmungs- und Observations-Funktion hat. Bei Gebrauch von kommerzieller Kosmetik mit Emulgatoren, Parabenen und anderen künstlichen Zusatzstoffen fliessen diese Schadstoffe durch die Haut direkt in unseren Körper ohne einen Filterungsvorgang, was zu Blockaden und zu Krankheiten führen kann.

Daher ist es ratsam, nur biovegane und rein pflanzlich hergestellte Kosmetikprodukte ohne Emulgatoren, Parabenen und anderen künstlichen Zusatzstoffen zu benutzen.

Ernährung

Unsere Organe sind auf eine gezielte Versorgung mit spezifischen Baustoffen angewiesen. Ideal ist deshalb die Kombination einer intensiven Pflege von aussen gepaart mit der passenden ausgewogenen Ernährung, welche den Körper mit den nötigen Mineralien und Bauelementen beliefert.

PROBIOTIKA: Darmflora regenerieren 
Eine intakte Darmflora spielt für unser Immunsystem und unsere Gesundheit eine zentrale Rolle. Dabei beschreibt der Begriff alle im Darm angesiedelten Mikroorganismen – und das sind insbesondere Bakterien. Ist die Darmflora gestört, kann dies zu unangenehmen Verdauungsbeschwerden wie z. B. Durchfall oder Verstopfung führen, was zu Blockaden und bis zu Krankheiten führen kann. 

 Kaltgepresste pflanzliche Fette und Öle (wie Oliven-, Hanf-, Nachtkerzen-, Kürbiskernöle, etc.) sorgen für den Energiefluss im Körper. Das Öl kapselt Partikel (wie auch die Säure) und schwemmt sie aus dem Körper raus, es hilft so dem Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen zur Säure-Basen-Regulation und hilft Eiweiss zu verdauen.

Egos%20brazil.jpg

Eine Paranuss pro Tag essen 
Paranüsse sind besonders reich am Spurenelement Selen, das Schwermetalle bindet und somit zu einer Entgiftung des Körpers beitragen kann. Selen: Ein essentielles Mineral, welches dem Körper hilft, Jod zu recyceln. Deshalb enthält die Schilddrüse unter allen Organen den höchsten Selengehalt (pro Gramm Gewebe).

Selen und Zink sind zwei Nährstoffe, die direkt mit der Schilddrüsenfunktion zusammenhängen. Es ist wichtig, dass Ihre Ernährung genug von ihnen enthält, um die Produktion von Schilddrüsenhormonen und den Stoffwechsel optimal zu nutzen.

Da es zudem eine antioxidative Wirkung hat, schützt es uns vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen und wirkt krebsvorbeugend. Als Eiweiß-Bestandteil ist Selen darüber hinaus auch für die Aktivierung der Schilddrüsenhormone von Bedeutung.

Die Paranuss ist besonders für Kinder ein wertvolles Lebensmittel, denn die in ihr enthaltenen Mineralstoffe Phosphor, Magnesium und Kalzium sorgen für starke Knochen und Zähne. Man soll eine bis Maximum zwei Nüsse pro Tag essen. Zu viele Paranüsse schaden den Körper, und sollten weder klein noch groß naschen. 

GEMÜSE- UND FRUCHTSÄFTE: 
Dieser Gemüsesaft wurde jahrzehntelang Leuten empfohlen, die eine Chemotherapie machen, weil sie die Implikationen der Krebsbehandlung perfekt bekämpft. Obwohl jeder sagt, dass es schrecklich schmeckt, hört niemand auf ihn zu trinken, da die Ergebnisse fantastisch sind.
Wenn Sie sich erschöpft, energielos und deprimiert fühlen, sollten Sie es versuchen!
Wenn Sie diesen Saft zehn Tage lang täglich trinken, werden Sie die erstaunliche Veränderung, im Bezug auf Energie und Stimmung für ein langes und gesundes Leben spüren.

Zutaten für Vorbereitung:
1 Kilogramm Rote Bete (RANDE), 1 Zitrone, Ein Pfund Karotten, 3 Orangen, 3 Äpfel, 4 Esslöffel Honig

Vorbereitung:
Reinigen Sie alle Zutaten, geben Sie alles in einen Entsafter. Den Inhalt des Saftes in einer Flaschen oder Glas (nicht aus Kunststoff) und im Kühlschrank aufbewahren.

Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie morgens auf nüchternen Magen ein halbes Glas Saft trinken.

Viel trinken – warum ist trinken so wichtig?

Wasser ist unser Lebenselement. Je besser die Versorgung mit Wasser, desto besser kann sich der Körper organisieren. Er braucht Wasser zur Energiegewinnung, zum Transport von Nährstoffen, zur Verdauung sowie zur Ausscheidung. Schon bei einem geringen Absinken des Wasseranteils sind wir in unserer Leistungsfähigkeit körperlich und geistig eingeschränkt.

In der Schweiz haben wir Hahnenwasser in sehr guter Qualität. (Wasser in Plastikflaschen haben eine weit geringere Qualität.) Sie können auch Hahnenwasser mit Sauerstoff anreichern.

 

Entgiftung

Mit der heutigen Ernährung ist der Körper zusätzlichem Stress ausgesetzt.
Viel Zucker schlägt wie eine Bombe auf den Pankreas ein, Konservierungsmittel, Medikamente und Zusatzstoffe überfordern das Verdauungssystem und der Körper wird mit überschüssiger Säure belastet. Daher ist es ratsam, im Frühjahr und Herbst den Körper von überschüssiger Belastung zu reinigen und zu entgiften.

Glücksgefühlpflegen

Viel lächeln, singen und Positiv-Denken, kein Angst haben, sowie mit Lachen und Singen bis ins hohe Alter gesund bleiben.

Wozu ist das Glücksgefühl gut?

Das Glücksgefühl fördert die psychische und physische Gesundheit, sowie kognitive Fähigkeiten, Flexibilität und Kreativität. Glücksemotionen optimieren Denk- und Verhaltensweisen und führen zu positiver Wahrnehmungen. Dadurch grübeln wir weniger über Probleme, wodurch wiederum das Erleben von Glück gefördert wird.

Die Emotionen binden sich an Ereignisse und Umstände, die je nach Emotion, einen gesund oder krank macht. Mit Lachen und positiven Gedanken bleiben Sie vital und gesunder. Bei der Krankheit verleiht es ihnen Kraft, sie zu besiegen. Hingegen Traurigkeit, Ängste und Sorgen sind Ereignisse die Krankheiten anziehen. 

Wenn Sie Angst haben, dass bestimmte Ereignisse in Ihr Leben treten könnten, werden Sie diese Angst widerspiegeln. Sie fokussieren sich auf angsteinflössende Situationen und nehmen Sie ganz intensiv und bewusst wahr. Sie ziehen damit diese Ereignisse an, die Ihnen erneut Angst machen. Das Glücksgefühl hingegen fördert die psychische und physische Gesundheit. 

Mehr Info:

ALLES ÜBER OLIEVENÖL

VICOPURA BASEN-WELT: 
zur Erhaltung des Gleichgewichts und der Vitalität

HERBS OF KEDEM -
wiederherstellende und heilende Wirkung

SABONETO- HANDGEMACHTE SEIFEN
Handgemachte Seifen aus Schlamm vom Toten Meer und Kräutern der Gegend - eingepackt von Behinderten

1 - 9 von 9 Artikel(n)

Aktive Filter